googled4c9dab919003bf2.html

Schon vergessen

hatte ich die Dinge, die einem das Einkaufen hier in Deutschland nicht angenehm machen. Bei den wenigen Lebensmitteln muss ich jetzt jedes mal wieder im Hartgeldfach der Geldbörse kramen, um mir einen € herauszusuchen, skulpturnur damit ich einen Wagen nehmen kann. An der Kasse stehe ich verwirrt und suche die Bags, damit ich das Gekaufte verstauen und transportieren kann. Sie liegen hier in der Bandscheiben ungesunden Zone, ganz unten und obendrein kosten sie auch noch Geld. Die Kassiererin betrachtet Ihre Arbeit als erledigt, wenn sie mir das Geld abgenommen hat und lässt mich alles alleine eintüten. Service geht anders.

Selbst der Park (Grugapark) kostet hier Eintritt. Stolze 3 € steht am Kassenhäuschen.

Aber es gibt auch nette Sachen, die Aschenbecher für eine saubere City. Da ich immer noch die $35 für jede weggeworfene Kippe in Erinnerung habe, mach ich natürlich mit bei der Aktion, eine kippenfreie Innenstadt und benutze sie regelmaessig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.