googled4c9dab919003bf2.html

Soziale Errungenschaften

mag01Wohl ein Vorläufer des sozialen Wohnungsbaus, so kann die Magerethenhöhe in Essen genannt werden. Allerdings hatte nicht der Staat seine Finger im Spiel, sondern die seit dem 16. Jahundert in Essen ansässige und wohl eine der bekanntesten Industriedynastien Deutschlands, Krupp. Vielleicht ist die Magarethenhöhe mit der Gartenstadt in DresdenHellerau zu vergleichen. Zumindest wurden für die Errichtung dieses Essener Stadtteils die Bauverordnungen, genau wie in Dresden, außer Kraft gesetzt. Wer mehr über die Magarethenhöhe wissen möchte, schaut einfach hier.

mag02Mein Eindruck über die Siedlung am Rand von Rüttenscheid ist durchweg positiv. Alle Häuser sind in einem guten Zustand, ich würde sagen, sie sind sogar liebevoll geppflegt, auch die dazugehörigen Gärten. Durch die Kombitantion verschiedener, aber immer wiederkehrender Bauelemente entsteht, der Eindurck, das es sich um eine sehr individuell geplantes und Gebautes Quatier handelt. Wer also mal in Essen weilt und sich etwas für Baukultur interessiert, der möge doch einfach mal der Margaretenhöhe einenBesuch abstatten.

mag03 mag04 mag05

mag-q10 mag-q09 mag-q08 mag-q07 mag-q06 mag-q05 mag-q04 mag-q03 mag-q02 mag-q01

0 Gedanken zu „Soziale Errungenschaften

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.