googled4c9dab919003bf2.html

Werbung

So zwischen den Feiertagen zum Jahresende und in den verschneiten Januartagen mache ich Dinge, welche ich im normalen Alltag einfach nicht hinbekomme. Neben dem erhöhten Konsum von Büchern, lasse ich mich gerne von Vorabendserien berieseln. Dieses Jahr bin ich da beim ZDF hängen geblieben um mit der Arbeit der zahlreichen Ermittler bei den unterschiedlichsten SoKos in diversen Städten vertraut zu machen. Als bekennender Krimifan rede ich mir ein, dass es dann nicht ganz so schlimm ist, wenn ich meinem Berieselungswahn nachgebe.

Immerhin versprechen die Programmtrailer kurzweilige Unterhaltung für die Dauer von ca. 50 Minuten, unterbrochen von einem Werbeblock. Das Zweite ist ja bekannt als Sender für die reifere Generation und so sieht denn auch diese Unterbrechung zur Beeinflussung des Konsumverhaltens aus.

Wenn ich bislang von Krankheiten und Gebrechen keine Ahnung hatte, so bin ich jetzt restlos aufgeklärt. An was der Mensch alles leiden kann ist mir schlagartig klar:

Nächstes Jahr werde ich mir über die Tage ein bis zwei Bücher mehr besorgen und die Berieselung einstellen, ich glaub ich bleibe dann gesünder.

0 Gedanken zu „Werbung

  • 1. Februar 2010 um 7:35 pm
    Permalink

    „Gute Preise – gute Besserung“ und „Lesen, was gesund macht“. Da fährt schon der virtuelle Rollator in’s Wohnzimmer ein, wenn man sich solche Werbungen antun muss 😀

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.