googled4c9dab919003bf2.html

Enttäuscht

Also das ist so eine Sache mit den angekündigten Katastrophen. Was gab es in den letzten zwei Tagen ein Bohei um das Tief Namens Petra. In immer neuen Schneehöhen versuchten sich die Wetterfrösche auf jedem Kanal zu übertreffen, letztendlich einigten sich die Meteorologen auf 10 bis 20 cm. Ergebnis: mickrige 5 cm!

Die erste Enttäuschung schon am gestrigen Abend. Kein Brennpunkt, keine Sondersendung im ZDF, nur kümmerliche dreißig Minuten wurde der Tatort auf W3 verschoben. Haben die Sender selbst nicht mehr an die große, von ihnen selbst prophezeite Katastrophe geglaubt. Und was ist eigentlich passiert, außer das etwas mehr Wind wehte und dabei ein wenig Schnee gefallen ist?

Für mich war Petra eine Blondine, entweder falsch oder deutlich zuviel versprochen. Weiter finde ich das Weiße einfach klasse, es hat für mich etwas reines. Einzig und allein das Nachstellen der entscheidenden Spielszenen des letzten Bundesligasieges von den Knappen wird der Hausgemeinschaft schwer fallen.

0 Gedanken zu „Enttäuscht

  • 17. Dezember 2010 um 10:42 pm
    Permalink

    Bei uns im Garten liegen immerhin 25 cm. Da die Straße hier nie geräumt wird, sind die 25 cm hier halbwegs plattgefahren oder türmen sich hinter und vor den geparkten Autos noch höher. Immerhin waren hier die Autobahnen teilweise gesperrt.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.