googled4c9dab919003bf2.html

Nun sage ich doch etwas dazu…

… weil ich dieses Blog ja Fußballbundesliga  frei halten wollte. Thema ist dieses Schmierentheater um einen Torwartwechsel, welches sich schon seit Wochen hinzieht. Da ich mich zu den kritischen, aber gemäßigten Fans zähle geht mir hier mittlerweile alles gegen den Strich. Der sich fuer den einzig wahren Verein haltende FC Bayern München hätte es zur Saison 2011/2012 gerne das der momentan beste deutsche Keeper in seiner Mannschaft spielt. Kann ich nachvollziehen. Nun ist es aber so, das dieser Torwart noch einen Vertrag bis Ende der Saison 2012 hat. Laut Statuten des DFB ist es untersagt, diesen Spieler zwecks eines Vereinswechsels anzusprechen, es ist nur in den letzten 12 Monaten des Vertrages möglich. Merkwürdiger Weise sind sich de Spieler und der glorreiche FC Bayern schon sehr einig, denn einen möglichen Wechsel zu einem noch glorreicheren Verein wie beispielsweise Manchester United lehnt er ab. Was man nun davon halten soll, mag jeder fuer sich selbst entscheiden. Aber fuer mich absolut nachvollziehbar ist die Entscheidung der Fangruppe Ultras, diesen, in der Vergangenheit immer als einen der ihrigen bezeichnet haben auszuschließen. Bislang war ich ja dagegen, habe aber nach den Äußerungen durchaus großes Verständnis dafür.

Also rasch fuer mehr als 20 Millionen verkaufen, wenn das die Bayern nicht zahlen wollen, auf Vertragserfüllung bestehen und ein Jahr auf die Bank setzen, fertig!

Kommentar verfassen