googled4c9dab919003bf2.html

Krimischland

Seit einigen Tagen und Wochen stelle ich bei mir ein gewisses Desinteresse in Sachen Fernsehen am Abend fest. Trotz vieler Programme scheint für mich immer weniger sehenswert zu sein. Ein großer Freund der privaten Sender war ich bis auf wenige Ausnahmen noch nie, Eher ein Befürworter des gebührenfinanzierten TV. Leider muss ich feststellen, das dass öffentlich-rechtliche Programm sein Geld nicht mehr Wert ist. Es ist verkommen zu einem Primetimekrimi TV. Der Kriminalfilm affine Zuschauer kommt bei ARD und ZDF voll auf seine Kosten. Montags um kurz nach 18 Uhr startet das Zweite mit der Sonderkommission aus München, das Erste bringt fast nahtlos im Anschluss das Großstadtrevier von Alster und Elbe (übrigens schon seit 1986, mit vielfachen Wiederholungen). Dienstags geht es dann weiter mit der Soko Köln, der andere Sender schließt sich mit einer regionalen Folge aus „Heiter bis Tödlich“ an und die Mainzer kontern dann ab kurz vor halb Acht mit den Cops aus Rosenheim, gern auch als Wiederholung. Wer dann noch nicht genug von Mord und Totschlag hat wird nach der Tagesschau auf irgend einem Dritten fündig mit einer zum x-ten mal wiederholten Tatortfolge. Für die hartnäckigen unter den Zuschauern bieten dann die Spartensender ab 22 Uhr noch etwas aus der kriminologischen Ecke, wenn nicht, dann springen wieder die Dritten ein. Das geht so von Montag bis Donnerstag. Der Freitag gestaltet sich etwas anders, da wird um 19:30h vom ZDF etwas weichgespühlt um dann gnadenlos, mit zwei Krimiformaten um viertel nach Acht verlorenes Terain zurück zuerobern. Das Erste kontert dann mit einem Weichspühlfilm und Tagesthemen, um dann gnadenlos die noch übrig gebliebenen Krimifans mit einer erneuten, aber schon mindestens einmal wiederholten Tatortepisode den Seher wieder zum zappen zu bewegen. Der Samstag Abend wechselt sich zwischen Volksmusik (ich bin mir nicht sicher, ob die Programmdirektoren nicht insgeheim auf einen verwirrten Zuschauer hoffen, der vor laufender Kamera ein Verbrechen begeht, ob der dargebotenen Auswahl der Stars und Sternchen) und Kriminalfilm. Auf jeden Fall ist sicher, wenn das Erste oder das zweite nichts mit Verbrechen bringen, dann springt auf jeden Fall ein Drittes ein. Sonntags ist sowieso heillige Tatortzeit, auch wenn in den drei Sommermonaten nur schon gesendete Kost läuft. Bestenfalls schafft es noch ein Polizeiruf in die Primetime. Das ZDF legt dann ab Zehn dann gerne mit skandinavischen Verbrechen nach.

Deutschland, einig per Zwangsabgabe  Krimiland.

Kommentar verfassen