googled4c9dab919003bf2.html

Feiertag

feiertag01Die Nordbundesländer durften arbeiten, hier war dann katholischer Feiertag. Da es allgemein langweilig ist und das deutsche Bezahlfernsehen mit Einheitsbrei nicht zum anschalten motiviert muss sich der geneigte Ruhrpottbewohner anderweitig beschäftigen. Also schnappt er sich die Kamera, zieht sich der Jahreszeit entsprechend an und geht in die westfälische Urbanität. Soweit so gut, doch irgendwann stellt sich der Hunger ein und man möchte einen, oder auch zwei leckere Burger zu sich nehmen, natürlich mit diesem leckeren, koffeinhaltigen Erfrischungsgetränk. Das es einem aber an so einem Feiertag so schwer gemacht wird, einfach und in einer sauberen Umgebung zu essen, das in der Innenstadt einer über 500.000 Einwohner zählenden Metropole Deutschlands, ist schwer verständlich.

Manchmal wir es es einem wirklich sehr schwer gemacht, sein Geld auszugeben…

feiertag02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.