googled4c9dab919003bf2.html

Vertragsbruch?

Langsam läuft die Medienmaschine zur Hochform auf, zumindest was die Darstellung Russlands und seinen Präsidenten betrifft. Ablenkung pur, kann ich nur anmerken, von der politischen Lage in (West)Europa und den Bespitzelungen der Freunde jenseits des Atlantiks. Sehr gut, hat das mal Fefe auf seinem Blog (einfach einmal unter 6. März schauen) zusammengefasst. Jetzt könnte jeder selbst überlegen anstatt ordentlich drauf zuhauen. Ansonsten bleibe ich bei meiner Auffassung: es gibt halt keine Guten mehr!

Kommentar verfassen