googled4c9dab919003bf2.html

Elting Viertel

Ab und an bin ich dort durchgegangen, wenn mir nach Bewegung war, auf dem Weg zur Essener City. Einfach einmal zwei Haltestellen vor dem Rathaus aussteigen, die Straße überqueren und schon ist man fast richtig drin, in dem kleinen Viertel, das von mehrspurigen Straßen eingekesselt ist. Um so mehr war ich erstaunt, als ich letzte Woche einen Artikel in der Süddeutschen über das am nördlichen Cityrand gelegene Kleinode gesehen und gelesen habe.

Von großflächiger Sanierung ist dort die Rede, von mittelfristiger Verdrängung der seit Jahren, wenn nicht so gar seit Jahrzehnten lebender Bevölkerung. Gentrifizierung, in Städten wie Hamburg oder Berlin ein Wort, das die Alarmglocken der Betroffenen klingeln lässt, wird für Essen und das Ruhrgebiet als dringend notwendig dargestellt.

Gentrifizierung, in Städten wie Hamburg oder Berlin ein Wort, das die Alarmglocken…

 

Ausgerechnet die deutsche Annigton, die demnächst als Vonovia fimieren wird. Allerdings eilt dem Wohnungsunternehmen der Ruf voraus, nicht gerade zimperlich mit den Mietern in dem oft verfallenen Wohnungen umzugehen.  Deshalb wird auch mittelfristig von Verdrängung der lang ansässigen Bevölkerung gesprochen, so eine Aussage der Vertreterin der Mietergemeinschaft.  Aber auch davon das die Mieten nur moderat steigen sollen. Selbstverständlich weißt das Unternehmen der Wohnungswirtschaft den Vorwurf des Mieteraustausches von sich. Aber ein börsennotiertes Unternehmen ist nun einmal Gewinn orientiert und wird sich letztendlich wenig um die Belange der noch Wohnhaften.

Was genau dort passieren wird und was mit den Mietern passiert, wird die Zeit zeigen. Die Stadt Essen und das Land Nordrhein Westfalen haben das Gebiet zur Innovation City ausgerufen und schon einen von weitem gut sichtbaren Container mit allerlei Aufschriften auf einem Fleckchen grün platziert. Innovation City klingt mit Anglizismen versehenen Blech deutlich besser als dringendes Sanierungsgebiet, so hat sich das bestimmt eine schlaue Marketingabteilung ausgedacht. Was die ganze Innovation bringen wird, da könnte man dann ab und an mal im benachbarten Bottrop nachfragen, die machen das ja schon ein paar Jahre mit dem „Neuen und innovativem“. Sichtbar ist nur eine große Investitionsruine in der City, aber vielleicht wurde ja daraus gelernt…

Das Nordviertel bei Wikipedia
A
rtikel in der Lokalpresse bei der WAZ

Kommentar verfassen