googled4c9dab919003bf2.html

Testreihe

Da schlendert man planlos durch die Essener Innenstadt, schaut dann zu Kontrolle in das Schaufenster seines Fotohändler des Vertrauens und Zack hat man ein neues Objektiv. Die Bedienung ist einem vertraut, die Montage ist eine Sache von Sekunden nur der Blick aus dem Fenster verheisst nichts Gutes. Die Recherche auf der Wetterapp schon gar nicht. Was also tun?

Sich mit wasserfestem Jacke ausstatten, die Kamera mit der neuen Optik unter dem Schutzmantel verborgen und sich durch die Tropfen bis zur Rolltreppe gemogelt, damit wenigstens ein paar Bilder zusammenkommen, hier also das Ergebnis:

So wie es aussieht, wird der erste Ausseneinsatz des neuen Babys noch etwas auf sich warten lassen. die Prognosen sehen nicht sehr gut aus.

es handelt sich übrigens um das Sigma EX DN 30 was auf der G6 eine Brennweite von 30 mm hat und für die Genauen, umgerechnet auf Kleinbild mit einer Brennweite von 60 mm aufwartet.

Kommentar verfassen