googled4c9dab919003bf2.html

Frohnhausener Frühling

ich mag in ja, den dicht besiedelten Stadtteil in Essen, die Heimat von einem der wohl bekanntesten Fußballern des Landes, nördlich von der A40. Die Rede ist von Frohnhausen, denn ein paar mal zieht es mich im Jahr dorthin, aber eine schlüssige Begründung, warum ich so oft dort bin kann ich nicht liefern, es gefällt halt.


Mehr noch, wenn sich die Urban Gang an die Verschönerung des Stadtteils mit Gestricketem und Gehähkeltem macht. Nicht, das es einmalig an diversen Objekten angepasst wird, nein, die Damen haben auch einen Reparaturdienst, der regelmäßig alle verschönerten Objekte überprüft und bei Schäden durch Vandalismus unverzüglich ausbessert und die Straßenkunst wieder in Ordnung bringt, das alles wieder hübsch anzusehen ist.

Kommentar verfassen