googled4c9dab919003bf2.html

Neuauflage – Feierabendmarkt in Gelsenkirchen

Ruhig war es geworden um den Feierabendmarkt in Gelsenkirchen, südlich des Hauptbahnhofes. Zu Schluss fand er auch nicht mehr statt. Da kam die Fertigstellung des neu gestalteten Heinrich-König-Platz am Ende der Bahnhofstraße gerade Recht um im Jahr 2017 eine Neuauflage unter der Regie der Gelsendienste zu starten.

Größer ist er geworden, deutlich mehr Händler die kulinarische Dinge feilbieten. Programm gibt es auch, zumindest an dem Tag, als ich dort war und den Sommer genießen wollte. Das Management, oder sollte ich besser von der Verantwortlichkeit sprechen, hat gewechselt und dem Markt gut getan. Es ist deutlich professioneller geworden und lockt so auch mehr Besucher an, die sich mit Allerlei aus dem Angebot eindecken.

So hat sich der Treffpunkt aus seinem kümmerlichen Dasein befreit und entwickelt sich zu einem Treffpunkt der umliegenden Anwohner, die auch sichtlich Spaß an dieser Veranstaltung haben. Also weiter so, denn ich bin mir sicher, der ein oder andere Händler wird in der nächsten Zeit das Angebot noch etwas bereichern und so noch weitere Marktbesucher anlocken, was ich mehr als begrüßenswert finde.

Kommentar verfassen