googled4c9dab919003bf2.html

Nach dem Sturm…

sturmDas ich im ersten Moment nicht richtig realisiert habe, das der Sturm fürchterlich gewesen ist, wurde mir ja erst am nächsten Morgen bewusst, als ich zahlreiche Bäume auf Autos, Straßen und in gärten liegen sah. Abgerissene Äste überall, ganze, entwurzelte Bäume. Wirklich Schlimm. Die Straßenbahnen fuhren tagelang nicht (Donnerstag eingeschränkte Linienführung, Freitag glücklicherweise wieder Fahrt nach Plan). Mittlerweile hat sich die Situation rund um den Verkehr wieder auf das normale Level eingependelt. Die Schäden an Häusern und vor allem in den grünen Teilen des Ruhrgebietes werden noch lange sichtbar sein. Die Halte, die ich in diesem Moment sehe, wenn ich vom Bildschirm hoch schaue, aus dem Fenster ist doch recht lückenhaft geworden.

weide
selbst die schöne Weide im Gelsenkirchener Stadtgarten hat es erwischt

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: