googled4c9dab919003bf2.html

Holland 1 und 2

Zechen gibt es im Ruhrgebiet ja wie Dünen auf Sylt, eine ganze Menge. Viele in einem erbärmlichem Zustand, andere aber fein herausgeputzt, wiederum einige als neue Industrie- und Gewerbegebiete. Einige, wenige aber auch zu Wohnzwecken umgebaut, vornehmlich Förderanlagen mit Malakow Türmen.  Ein Wohnambiente der besonderen Klasse verspricht die Zeche Holland, Schacht 1/2.  Was also sollte mich davon abhalten, an einem schönen Frühlingstag nach Gelsenkirchen zu gehen und dort ein paar Fotos zu machen? Nichts, also den Anstieg der Temperaturen abgewartet und auf einige Sonnenstrahlen gehofft und schon konnte es losgehen.

Damit hat die Stadt Gelsenkirchen eindeutig die Nase vorn, was bewohnbare Zechen anbelangt, deutlich.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: