googled4c9dab919003bf2.html

Es möge beginnen…

Das gute Wetter und die Neugier brachten mich vor einigen Tagen nach Bochum, zum einem um dem Westpark einmal wieder einen Besuch abzustatten und mir bei dieser Gelegenheit die Vorbereitungen für die Ruhrtrienale anzusehen.  Es verspricht sehr interessant zu werden, was sich dort in Bochum vor der Jahrhunderthalle abspielt. Das, was ersichtlich war, steigert die Vorfreude um ein vielfaches.

Los geht es morgen mit den Eröffnungsveranstaltungen in Dinslaken, das Programm beginnt am 15. August und endet am 26. September. Was alles wann dabei ist, kann auf dem Spielplan in Erfahrung gebracht werden.

Besonders interessant finde ich in diesem Jahr, dass die Bochumer Innenstadt mit in die Triennale eingebunden wird. In “Ausstellungsstücke” werden leerstehende Ladenflächen mit Kunst bespielt. Das gibt es auch in Duisburg und Dinslaken.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: