googled4c9dab919003bf2.html

Ökologisch

Jetzt, da die Temperaturen wieder auf dem ansteigenden Ast sind, kommen sie wieder zahlreich zum Einsatz, die Fahrräder die in den letzten Wochen und Monaten ihr tristes Dasein in irgendwelchen Kellern und hinteren Ecken der Garagen fristen musste. Klar, sie setzen Staub an und der Dreck der letzten Herbsttour ist auch noch unter den Schutzblechen festgetrocknet.
bikewash
Da hat jeder Biker hier in Essen, ja Glück das die Stadt über einige Brunnen mit kleinen Fontänen verfügt, die sich auf diese Weise gut zur Reinigung des Drahtesels mit Wasser eignen, in dem das Fahrrad über jede Fontäne des Brunnens geschoben wird, ganz langsam und auch mal vor und zurück, damit auch jedes Sandkorn den halt am geliebten Bike verliert und so strahlend sauber in den Frühling gefahren werden kann. Das der unterwärtige Dreck mit Öl und anderen umweltverunreinigenden Stoffen versehen ist spielt keine Rolle, immer rein damit in die unterirdischen Brunnenspeisung. Dafür prangte am Lenker eine ökologisch korrekte Baumwolltasche, aber das ist immerhin ein Anfang!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: