googled4c9dab919003bf2.html

Termine

Ab und an schaue ich mal die Lokalzeit Ruhr, nicht wegen dem Journalismus der dort geboten wird, sonder um auf dem Laufenden zu bleiben, was in Essen und in den Nachbarstädten so los ist. Die Veranstaltungstipps am Ende der Sendung wurden neue gestaltet und sind hin und wieder auch interessant, jeder sucht für sich eben das Passende heraus. Dafür erst einmal ein dicke Lob. Abzüge gibt es aber gleich wieder bei der Recherche der Termin, schlecht und vor allem ungenau.

So stand ich an einem Freitag, in den Vormittagsstunden im Stadtarchiv Essen und wollte mir die aktuelle Ausstellung ansehen, doch dann der Schock, nicht wie angekündigt ab 10h geöffnet, sonder von Dienstag bis Donnerstag ab 10h geöffnet. Aber ein netter Mitarbeiter fragte nach meinem Wunsch und ich erzählte Ihm, das ich in die Ausstellung wollt. “Ist eigentlich zu, aber ich frag mal eben den Chef” war sein kurze und knappe Antwort und dann verschwand er um nach wenigen Minuten wiederzukommen und mir den Satz: “Chef kommt gleich, ich geh schon einmal das Licht anmachen.”

der Boss kam dann auch gleich mit großen Schritten und einem noch größeren, metallisch rasselnden Schlüsselbund in der Hand. “Tach, ich mache Ihnen gleich mal auf, komm Se mal mit” waren sien Worte zu meiner Begrüßung um dann gleich schnellen Schrittes an mir vorbei, in Richtung Ausstellungsraum im Stadtarchiv zu gehen. Das was die Bürgerämter in dieser Stadt nicht mehr hinbekommen, schaffen die Mitarbeiter des Stadtarchivs locker: Service!

Ausstellung war klein, aber sehr informativ, so wusste ich gar nicht, dass Essen schon zur 68er Zeit eine große Rolle gespielt hatte und Rudi Dutschke hier einmal vor vollem Plenum gesprochen hat. Und das Stadtarchiv hat 16 Kilometer Unterlagen über die Stadtgeschichte und das in einem architektonisch sehr ansprechendem Gebäude. Leider liegt es sehr versteckt, man muss es schon auf dem Zettel haben, um es sich anzusehen. Am Besten zu den Öffnungszeiten des Archivs und dabei kann jeder noch die bis September laufende Ausstellung mit ansehen und so den Innenhof ebenfalls in Augenschein nehmen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: